Regionaler Zusammenhalt

Förderung des sozialen Zusammenhalts in der Region und Verbesserung der Lebensqualität vor Ort

Die Nähe zu den Tagebauen und der Strukturwandel in der Energieerzeugung verschärfen und beschleunigen in den Dörfern der Region die Entwicklungen, die der demographische Wandel mit sich bringt. Mit der Umsiedlung sind besondere Problemlagen u.a. für den Erhalt des sozialen Gefüges in den direkt betroffenen Gemeinden, aber auch in den angrenzenden Räumen verbunden. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, soll der regionale und soziale Zusammenhalt gefördert und die Lebensqualität in den Ortschaften gesichert und verbessert werden.

Im Handlungsfeld 2 „Regionaler Zusammenhalt“ sind die folgenden Handlungsziele von Bedeutung:

  1. Soziale Prävention und Vernetzung stärken
  2. Nahversorgung durch multifunktionale Lösungen sichern
  3. Dörfer im Umsiedlungsraum attraktiv und lebenswert erhalten
  4. Gezielte Nutzung des Internets für mehr Dialog und Austausch in der Region

Erste Projektbeispiele finden Sie hier.